Gastrocnemius Verhärtung/ Verkürzung

5 Produkte gefunden
Filtern nach
WooCommerce Products Filter
show blocks helper
Filter schließen x
  
Schuhtypen -
Funktionen -
Beschwerden -
Fußtypen -
Marken -
Materialien -
Produkttypen -
Sportarten -

Warum Einlagen bei einer Gastrocnemius Verhärtung/Verkürzung wichtig sind

Wenn man sich zu wenig bewegt, kann es passieren, dass sich die Muskeln verkürzen (z. B. verkürzte Wadenmuskulatur) und unkontrolliert hart werden.

Einige verhärten sehr schnell, was unsere Haltung beeinflusst. Zu diesen gehört auch der Gastrocnemius (Zwillingswadenmuskel), der einen Teil unserer Wadenmuskulatur bildet. Er setzt oberhalb des Kniegelenks an und zieht über die Achillessehne bis an das Fersenbein.

Gerade bei intensivem Tempotraining kann es zu einer schmerzhaften Muskelverhärtung der Wade kommen. Diese ist sehr gut mit der Hand fühlbar und es gibt einen starken Druckschmerz. Bei jedem Laufschritt macht sich eine solche Verhärtung unangenehm bemerkbar.

Zu den möglichen Ursachen für verhärtete Waden gehören Bodenbelag, Fußdeformationen, Varusstellung der Fersen, falsches Schuhwerk, muskuläre Dysbalancen, Makrotraumen mit nicht ausgeheilten Verletzungen u.a.

Die Therapie besteht aus leichtem Lauftraining in wärmender Kleidung, durchblutungsfördernden Maßnahmen wie heißen Bädern und Umschlägen. Der Muskel sollte vorsichtig gedehnt und massiert werden. Es ist möglich, durch die Einnahme von Magnesium den Muskeltonus zu senken und eine Entspannung zu erreichen.

Unsere speziellen Fußbettungen verhindern zudem eine Überlastung in der Muskulatur.

Warum Einlagen bei einem verkürzten Gastrocnemius helfen

Wie kommt es zu einem verkürzten Gastrocnemius?

Wenn bestimmte Muskeln sich verhärten, beeinflusst das unsere Haltung. Zu diesen gehört auch der Gastrocnemius (Zwillingswadenmuskel), der einen Teil unserer Wadenmuskulatur bildet. Er setzt oberhalb des Kniegelenks an und zieht über die Achillessehne bis an das Fersenbein.

Gerade bei intensivem Tempotraining kann es zu einer schmerzhaften Muskelverhärtung der Wade kommen. Diese ist sehr gut mit der Hand fühlbar und es gibt einen starken Druckschmerz. Bei jedem Laufschritt macht sich eine solche Verhärtung unangenehm bemerkbar.

Zu den möglichen Ursachen für verhärtete Waden gehören Bodenbelag, Fußdeformationen, Varusstellung der Fersen, falsches Schuhwerk, muskuläre Dysbalancen, Makrotraumen mit nicht ausgeheilten Verletzungen u.a.

Behandlung eines verkürzten Gastrocnemius

Die Therapie besteht aus leichtem Lauftraining in wärmender Kleidung, durchblutungsfördernden Maßnahmen wie heißen Bädern und Umschlägen. Der Muskel sollte vorsichtig gedehnt und massiert werden. Es ist möglich, durch die Einnahme von Magnesium den Muskeltonus zu senken und eine Entspannung zu erreichen.

Chat öffnen
1
Direkter Kontakt
DIE Fußexperten
Hi, wie können wir Ihnen helfen?