Spreizfuß

18 Produkte gefunden
Filtern nach
WooCommerce Products Filter
show blocks helper
Filter schließen x
  
Schuhtypen -
Funktionen -
Beschwerden -
Fußtypen -
Marken -
Materialien -
Produkttypen -
Sportarten -

Wie Sie Ihren Spreizfuß mit Einlagen gezielt entlasten

Der Spreizfuß (Pes transverso planus) gehört zu den am häufigsten vorkommenden Fußfehlstellungen. Vor allem Übergewicht und falsches Schuhwerk (hohe und spitze Schuhe) führen dazu, weiter >

Wie Spreizfuß-Einlagen helfen

Wie entsteht Spreizfuß?

Vor allem Übergewicht und falsches Schuhwerk (hohe und spitze Schuhe) führen dazu, dass der Vorfuß – der Bereich direkt an den Zehen – übermäßig belastet wird. Dadurch entsteht der sogenannte Spreizfuß.

Das gesamte Fußgewölbe senkt sich ab und das Körpergewicht lagert dadurch nicht mehr auf den äußeren Zehenballen, sondern auf den mittleren Mittelfußknochen – diese spreizen sich auseinander.

Diese Fußfehlstellung kann als Gegensatz zum Senkfuß betrachtet werden, bei dem das Längsgewölbe abgeflacht ist. Wenn beide Fußfehlstellungen gleichzeitig auftreten, spricht man vom Senk-Spreizfuß. Weiterhin kann eine zusätzliche Kombination mit einem Knickfuß auftreten, dann spricht man vom Knick-Senk-Spreizfuß.

Die Veranlagung zu einem Spreizfuß kann zwar vererbt werden, doch häufig führen erst äußere Einflüsse zu der manifesten Fehlstellung.

Spreizfuß-Einlagen als effektive Behandlungsmethode

Eine Therapie ist bei Spreizfüßen erst dann nötig, wenn die Beschwerden Schmerzen verursachen.

Ein Orthopäde kann die Fehlstellung diagnostizieren und je nach Ausprägung

  • Fußgymnastik

oder

  • Schmerzmittel

verschreiben. Starke Mittelfußverformungen können operativ korrigiert werden.

Auch orthopädische Spreizfuß-Einlagen haben sich bei der Behandlung als effektiv erwiesen. Stöbern Sie noch heute durch unser breites Angebot!

Infografik über den Senk-Spreizfuß und Informationen zu den Ursachen, Symptomen und Behandlung mit Einlagen

Chat öffnen
1
Direkter Kontakt
DIE Fußexperten
Hi, wie können wir Ihnen helfen?